Achtsamkeit & Selbstfürsorge

Alle Beiträge und Artikel zu den Themen Achtsamkeit und Selbstfürsorge auf Kompasszeit.

  • Achtsamkeit & Selbstfürsorge,  Bewegung & Ernährung

    Gastbeitrag: Wandern und Achtsamkeit

    Ein kühler Wind weht. Tiefe, dunkle Wolken hängen am Horizont. Jeder Schritt wird von einem schmatzenden Geräusch des Matsches auf dem Pfad begleitet. Der Rucksack steigert gefühlt sein Gewicht mit jedem Meter. Und doch kann ich mir ein Grinsen nicht verkneifen. Tag 7 auf dem Arctic Circle Trail (kurz “ACT”) in Grönland. Der Langstreckenwanderweg führt 170km durch die grönländische Wildnis. Allmählich rückt das Ziel näher. In einer Woche haben wir über 100km zu Fuß zurückgelegt. Bepackt mit einem schweren Rucksack. Darin steckt alles, was wir zum Überleben brauchen. Wir kamen vom Weg ab, liefen in die falsche Richtung, verloren bei…

  • Sprung von der Klippe - Risiko
    Achtsamkeit & Selbstfürsorge,  Selbsterfahrung

    3 Dinge im Leben, die wir riskieren sollten

    Manchmal führen Dinge Erlebnisse im Leben dazu, dass wir uns ein Vermeidungsverhalten antrainieren, dass uns mehr schadet als uns nützt. Dass uns auch viel Energie abverlangt, die wir besser dafür nützen könnten, unser Leben mehr zu genießen und die Dinge zu erreichen, die wirklich sind. Zumal wir auch versuchen, Dinge und Gefühle zu vermeiden, die zum Leben dazu gehören.Ich weiß, wovon ich spreche, denn ich bin selbst ein Vermeider. Ich riskiere oft zu wenig. Und der Preis dafür ist, dass ich mich manchmal einfach nicht „ganz“ fühle, nicht zugehörig und nicht vollständig gesehen.Hier meine Top 3, der Dinge im Leben,…

  • Grenzen setzen - nicht durchhalten - Stimmungsbild
    Achtsamkeit & Selbstfürsorge,  Selbsterfahrung

    Grenzen setzen – Das Nichtdurchhaltevermögen

    Noch vor einigen Monaten war mir meistens gar nicht bewusst, dass ich schlecht Grenzen setzen konnte. Ich dachte, dass ich ab und an „Nein“ sage, wäre doch ein gutes Zeichen. Im letzten Blogartikel vor dem Umbau von Kompasszeit habe ich darüber geschrieben, was das Nein sagen manchmal schwierig macht (die Reziprozität). Nein sagen können ist schon ein ziemlicher guter Anfang im Hinblick auf Grenzen setzen. Aber woran es bei mir hakte, war das Erkennen von Situationen, in denen ich über Grenzen hinausging und die Einsicht, dass es verantwortungsvoll wäre, diese Situationen nicht einfach durchzustehen.Beispielsweise blieb ich oft auf Veranstaltungen oder…