• Abwehrmechanismen erkennen - Bild: Zaun
    Achtsamkeit & Selbstfürsorge,  Selbsterfahrung

    Abwehrmechanismen erkennen: das automatische Augenrollen

    Meine inneren Abwehrmechanismen funktionieren leider manchmal fast ganz automatisch. Ich konnte das erst an Weihnachten wieder an mir beobachten:Eine Freundin schickte mir Nachrichten zu einem Rauhnächte-Ritual. Ich klickte auf die Links und spürte beinahe sofort das automatische Augenrollen. „Wieder so ein esoterischer Quatsch,“ schoss es mir durch den Kopf.Zur Erläuterung: Unter „esoterischem Quatsch“ ist bei mir alles zusammengefasst, was ich als unerwachsen, kindisch und unvernünftig klassifiziere. Angefangen von Schüßlersalzen, Gefühle malen oder tanzen, Quantenheilung, schamanistische Rituale bis hin zu Räucherstäbchen und Glückskeksen. Für solche Art von „Quatsch“ bin ich auf jeden Fall zu alt, zu klug und zu vernünftig. Ja,…

  • Spiegelbild - Selbstabwertungen erkennen
    Achtsamkeit & Selbstfürsorge

    Selbstabwertungen erkennen

    Die Art und Weise, in der wir über uns selbst denken oder sprechen, prägt das Bild, das wir von uns haben. Und je negativer das ausfällt, desto mehr sollten wir uns auch gezielt auf die Suche nach Selbstabwertungen begeben. Denn wer sich selbst ständig und übertrieben selbst abwertet, wird es schwer haben sich zu mögen oder gar Selbstliebe zu entwickeln. Dazu gehört auch vor sich selbst Respekt zu haben und sich nicht Dinge zu sagen, die man auch jemand anderem nicht sagen würde. Im Beitrag “Warum wir netter zu uns selbst sein sollten” hatte ich dazu bereits einmal etwas geschrieben.…

  • blank
    Achtsamkeit & Selbstfürsorge,  Bewegung & Ernährung

    Gastbeitrag: Wandern und Achtsamkeit

    Ein kühler Wind weht. Tiefe, dunkle Wolken hängen am Horizont. Jeder Schritt wird von einem schmatzenden Geräusch des Matsches auf dem Pfad begleitet. Der Rucksack steigert gefühlt sein Gewicht mit jedem Meter. Und doch kann ich mir ein Grinsen nicht verkneifen. Tag 7 auf dem Arctic Circle Trail (kurz “ACT”) in Grönland. Der Langstreckenwanderweg führt 170km durch die grönländische Wildnis. Allmählich rückt das Ziel näher. In einer Woche haben wir über 100km zu Fuß zurückgelegt. Bepackt mit einem schweren Rucksack. Darin steckt alles, was wir zum Überleben brauchen. Wir kamen vom Weg ab, liefen in die falsche Richtung, verloren bei…